Beschreibung Partner

Ergo-Tec

et-medical-logo

http://www.ergo-tec.com

Ergo-Tec GmbH wurde im Jahr 1999 durch Fritz Dürsch gegründet. Im Jahr 2004 trat Alexander Dürsch als weiterer Gesellschafter-Geschäftsführer dem Unternehmen bei. Seit 2004 ist das Qualitätsmanagement von Ergo-Tec zertifiziert. Aktuell sind die Prozesse gemäß DIN EN ISO 9001:2008 und DIN EN ISO 13485:2010 implementiert.
Ergo-Tec entwickelt, fertigt und vertreibt elektrisch angetriebene Liegen und Stühle für die Behandlung und Operation von Augenleiden. Bei Augenuntersuchungen kommen darüber hinaus die medizinischen Untersuchungstische von Ergo-Tec zum Einsatz; sie kombinieren Ergonomie und Funktionalität mit Stabilität und Design.
Neben den Geräten für die Ophthalmologie konstruieren und fertigt Ergo-Tec innovative Therapie-Systeme für Patienten mit akuten und chronischen Rückenbeschwerden. Sie entfalten ihre Wirkung durch dreidimensionale Schwingungen und werden in Orthopädie-Praxen, Kliniken, Reha-Zentren oder auch in Privathaushalten eingesetzt.

 

 


LBU Systemhaus AG

lbu-logo

http://www.lbu.ag

Die LBU Systemhaus AG ist als zertifizierter SAP Goldpartner spezialisiert auf die Sozialwirtschaft und das Gesundheitswesen. Als Komplettanbieter deckt die LBU mit seiner Branchenlösung DynamiCare fast alle Kernprozesse dieser Branchen ab. Das Unternehmen bietet Strategieentwicklung sowie Geschäftsprozessberatung und -optimierung  und nutzt dabei die technologische Basis der weltweit erfolgreich-sten ERP-Software von SAP. Fachspezifische  Anforderungen wurden durch LBU auf SAP- Technologiebasis ergänzt. Das in Amtzell am Bodensee ansässige Unterneh-men wurde 2008 gegründet und hat rund 50 Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung aus der Sozialbranche.

scroll

 


GeBioM - Gesellschaft für Biomechanik Münster mbH

gebiom-logo

http://www.gebiom.de

Die Gesellschaft für Biomechanik Münster mbH (GeBioM) wurde 1994 als Spin-Off Unternehmung aus der Abteilung für angewandte Biomechanik des Institutes für Bewegungswissenschaften der Uni Münster heraus gegründet. Hauptbetätigungsfelder zum Gründungszeitpunkt waren die Entwicklung und Produktion von Druckmesssystemen für Autositze, Rollstühle und Matratzen (Consumermarkt, aber auch Anti-Dekubitus etc.) sowie die Erbringung von Dienstleistungen in Form von Produkttests.

1997 erfolgte der Eintritt in den Markt des Gesundheitshandwerks: Orthopädie-Schuhtechnik, Orthopädie-Technik und Sanitätshäuser. Wurden zunächst nur Druckmesssysteme (Füße, Rollstuhlsitze, Handgriffe etc.) entwickelt, kamen schnell Produkte zum optischen Vermessen von Füßen sowie CAD-Lösungen für den Schuhleistenbau hinzu. Sukzessive wurde die Palette der Produkte um CNC-Systeme zur Einlagenproduktion und CAD-Lösungen für die Einlagenkonstruktion erweitert. Heute wird das Portfolio mit 3D-Systemen zur Rückenvermessung im Zusammenhang mit sogenannten haltungskorrigierenden oder sensomotorischen Einlagenversorgungen ergänzt. 2010 erfolgte die Eröffnung eines ersten Rad-Ergonomie-Labors in Münster.

scroll

 


DRK Soziale Dienste Baden-Baden gGmbH

2005-06-13-001

http://drk-baden-baden.de

Der DRK-Kreisverband Baden-Baden mit seinem Tochterunternehmen DRK Soziale Dienste Baden-Baden gGmbH beschäftigt sich in erster Linie mit sozialen Hilfeleistungen aller Art vor allem im Seniorenbereich. Neben Angeboten zur Förderung von selbstbestimmtem Leben in der Häuslichkeit stehen die ambulante Versorgung sowie die Versorgung im stationären Bereich (vom weitgehend selbstbestimmten Leben im Appartement/Stiftswohnen bis hin zur Versorgung auf einer Pflegestation) im Mittelpunkt der Arbeit.

Ein wichtiger Teil des Angebots ist auch die Prophylaxe – hier erstreckt sich das Angebot vom Bewegungstraining über die Sturzprophylaxe bis hin zum Gedächtnistraining und dem Angebot einer Tagesbetreuung für Demenzpatienten.
Zurzeit nimmt der DRK-Kreisverband Baden-Baden an einer Forschungsstudie des Forschungszentrums Informatik der Universität Karlsruhe im Bereich AAL teil. Hierbei soll in erster Linie der Tagesablauf von Senioren untersucht werden. Bei Veränderungen des Gewohnten kann über ein Notrufsystem schnell Hilfe geleistet werden.

scroll

 


Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg -Institut für Biomedizin des Alterns

fau-logo

http://www.iba.med.fau.de

Der Lehrstuhl Innere Medizin – Geriatrie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg behandelt als internistische Klinik die Schwerpunkte Akut-Geriatrie und Geriatrische Frührehabilitation.  Darüber hinaus existiert am Klinikum Nürnberg eine Geriatrische Tagesklinik.  Am Institut für die Biomedizin des Alterns werden unter anderem in den Forschungsbereiche »Veränderung des Angiogenesepotentials im Alter« unter Leitung von Frau Dr. Barbara Fischer und »Mobilität und Krafttraining im Alter als Faktor für erfolgreiches Altern« unter Leitung von Herrn Dr. Michael Drey wichtige Fragestellungen für geriatrische Behandlungen auf wissenschaftlicher Ebene beleuchtet und daraus relevante Erkenntnisse für die tägliche Praxis abgeleitet Derzeit erfolgt eine Validierungsstudie zur Umsetzung eines adäquaten Kraft- und Ausdauertrainings in Verbindung mit Vitamin D-Substitution.

scroll

 


Fraunhofen-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

fraunhofer-logo

http://www.iis.fraunhofer.de

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS wurde 1985 in Erlangen gegründet und erforscht mit der Kernkompetenz des Entwurfs und der Realisierung integrierter Schaltkreise auch eine breite Palette an von Anwendungsfeldern der Mikroelektronik. In der Abteilung „Bildverarbeitung und Medizintechnik” werden unter anderem durch die Forschungsgruppen „Medizinische Kommunikation und Biosignalverarbeitung“ und „Medizinische Sensorsysteme“ anwendungsnahe Sensoriklösungen sowie Algorithmen zur Biosignalverarbeitung entwickelt. Im Fokus der Sensorentwicklungen stehen miniaturisierte Module zur mobilen und kontinuierlichen Erfassung von Vitalparametern (EKG, Sp02, Blutdruck, etc.) und Bewegung (Körperhaltung, Aktivität, komplexe Bewegungsabläufe). Auf Basis der von den Sensormodulen ermittelten Messwerte erfolgt die Konzeption, Implementierung und anwendungsspezifische Optimierung von Signalverarbeitungsalgorithmen für eine problembezogene Analyse der Messdaten. Die Portierung der Algorithmen auf die Embedded-Systems realisiert intelligente Sensorikmodule mit zuverlässiger On-Board-Signalverarbeitung. Das Fraunhofer IIS arbeitet im Medizinisches Test- und Anwendungszentrum METEAN in Kooperation mit medizinischen Partnern aus Kliniken sowie Industriekunden aus der Medizintechnikbranche an der Erforschung neuer Technologien und der Entwicklung und Zulassung von Medizinprodukten. Diese Erfahrungen werden seit vielen in nationalen Forschungsprojekte und Vorhaben auf EU-Ebene eingebracht und im Auftrag von Industriepartnern bei Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen erfolgreich umgesetzt.

   

Kennzahlen  

http://www.bmbf.de

logo vdi projekttraeger2

 

Laufzeit:

01.09.2013

bis

31.08.2016

Verbundnummer:

V4PFL037

 

   

INSYDE in Film  


Alexander Dürsch,
Geschäftsführer von
Ergo-Tec MEDICAL,
informiert auf dem
Health IT Forum der
MEDICA 2015 über das
Forschungsprojekt INSYDE:
Link zu YouTube